Kaufhof Karstadt Investor Benko kauft Kaut-Bullinger Immobilie

29.09.2020 09:30 | BOSS-Ticker Aktuell

Die Münchner "Abendzeitung" meldet heute Morgen, dass die zum Kaufhof Karstadt Investor Rene Benko gehörende Signa-Holding das Kaut-Bullinger-Stammhaus in der Münchner Rosenstraße gekauft habe. Weiter schreibt die AZ: "Das Haus mit einer Mietfläche von 4.200 Quadratmetern, darunter 3.300 Quadratmeter Einzelhandelsfläche, will Benkos Signa Prime Selection AG langfristig im Bestand halten, wie es heißt… Verkauft hat die Immobilie die Kabuco Rosenstraße GmbH, Teil des Kaut-Bullinger Handelskonzerns mit Sitz in Taufkirchen." Soweit die Informationen aus der Münchner Abendzeitung. Bekannt war seit Juni, dass sich der Transaktionsberater BGA Invest aus Grünwald den Exklusivauftrag für die Vermittlung des Geschäftshauses am Münchner Marienplatz gesichert hatte. Damals wurde weiter von BGA Invest mitgeteilt, dass "die jährliche Nettokaltmiete aktuell im mittleren einstelligen Millionen Euro Bereich" liege. Laut BGA Invest werden die Flächen zum Jahresende 2022 frei, "sodass Entwicklungspotenzial und die Chance zur Repositionierung für das Objekt bestehen". Was das am Ende für das Kaut-Bullinger-Ladengeschäft bedeutet, ist noch nicht abzusehen. Gegenüber der AZ bestätigte Robert Stefani von Kaut-Bullinger den Verkauf und fügte hinzu: "Der Laden bleibt bestehen. Die 70 Mitarbeiter werden weiterbeschäftigt."