PBS-Tag 2019 mit spannenden Referenten aus der Branche

05.11.2019 07:15 | BOSS-Ticker Aktuell

Raus aus der Komfortzone - ausgetretene Pfade verlassen, neue Ziele entwickeln, so das Thema des diesjährigen PBS-Tags am Donnerstag dieser Woche (07.11.2019). Diskutiert wird über die aktuellen Herausforderungen der Branche: abnehmende Bedeutung des klassischen PBS-Handels als Vertriebsschiene, kein substanzielles Marktwachstum mehr, dafür aber ein Vordringen des Onlinehandels sowie eine zunehmende Bedeutung des Discounts für das PBS-Sortiment. Warum das so ist, dazu wird Michael Britz, Leiter des Nonfoodgeschäftes von Penny/Rewe, in seinem Vortrag einiges berichten. Gleichermaßen spannend der Beitrag von Armin Herdegen, Geschäftsführer der Trodat Vertriebs-GmbH, werden. Trodat ist eines der Unternehmen, das sich als Hidden Champion bezeichnen darf und im internationalen Stempelmarkt ganz vorne mitspielt. Seine Präsentation unter dem Titel "Never change a running system - Verändern dann, wenn es gut läuft" zeigt, was man als Hersteller tun kann, damit das auch so bleibt. Ein Newcomer im Bürobedarfsmarkt ist das Unternehmen Distri Smart, ein guter Bekannter hingegen dessen Geschäftsführer Detlef Hentzel. Er wird unter dem Titel "Virtuell handeln, digital lagern, real liefern" aufzeigen, was das Unternehmen, das sich selbst "Erster virtueller Großhändler der PBS-Branche" nennt, anders macht - oder auch genauso, denn man hat gerade den ersten Print-Katalog angekündigt und eine Partnerschaft mit Staples als Zentrallogistiker. Zum Start in den PBS-Tag 2019 wird Stephan Grünewald, Rheingold Institut, darüber berichten, wie der Verbraucher "tickt". Er ist nicht nur Psychologe, sondern auch Autor des in diesem Frühjahr veröffentlichten Buches "So tickt Deutschland". Das Buch steht allen Teilnehmern des diesjährigen PBS-Tags zur Verfügung. Nah an Unternehmen der PBS-Branche dran ist Martin Mattes von der Simon Kucher Strategieberatung. Sein Thema: "Preisoptimierung - Ein Baukasten zum Erfolg". Den Abschluss des Tages übernimmt Nicole Baumann, eine der ersten Eurofighter-Pilotinnen der Bundeswehr und Teilnehmerin am Ausbildungsgang für Astronautinnen. In ihrem Beitrag geht es um das Thema Team-Building und schnelle Entscheidungen in Stresssituationen.