Carl-Christoph Held verlässt König + Neurath

15.10.2019 10:15 | BOSS-Ticker Aktuell

Der Vorstandsvorsitzende der König + Neurath AG, Carl-Christoph Held, hat sich entschieden, außerhalb der Büroeinrichtungsbranche neue berufliche Wege zu gehen und wird das Unternehmen im besten Einvernehmen zum 31. Oktober 2019 verlassen. Der Aufsichtsrat hat der Bitte seitens Herrn Held bezüglich einer vorzeitigen Vertragsaufhebung im besten beiderseitigen Einvernehmen zugestimmt, so das Unternehmen. Carl-Christoph Held übernahm im April 2011 den Vorstandsvorsitz und hat gemeinsam mit seinen Kollegen und der Belegschaft das Unternehmen positiv weiterentwickelt, in den letzten Jahren die Marktposition verbessert und Umsatz- und Ertragssteigerungen realisieren können. Aufsichtsratsvorsitzender Otmar Stein: "Dies ist eine persönliche Entscheidung von Herrn Held, die wir bedauern. Wir danken ihm für die sehr erfolgreiche Zusammenarbeit und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg und alles erdenklich Gute". Bis zur Neubesetzung der Position des Vorstandsvorsitzenden mit dem Ressort Vertrieb und Marketing wird Dirk Offermanns auf Vorstandsebene interimistisch die Vertriebsverantwortung für den nationalen Vertrieb und das Key Account Business übernehmen. Der Ausrichtung als Familienunternehmen folgend, übernimmt Ludwig König, Enkel des kürzlich verstorbenen Egon König, ab Januar 2020 die Führungsverantwortung im nationalen Vertrieb als Gesamt-Vertriebsleiter Deutschland für alle Sparten. Ludwig König, seit März 2019 Prokurist, führt seit einigen Jahren die Sparte Sitzmöbel.