Bewertungssystem Sofea wird eingestellt

09.07.2019 12:15 | BOSS-Ticker Aktuell

Die Organisation Sofea (Sustainable Office European Association) soll bis Ende August 2019 eingestellt werden, so eine aktuelle Pressemitteilung. In der Hauptversammlung vom 25. Juni wurde mehrheitlich beschlossen, das Unternehmen zu schließen. Sofea arbeitete an einem Produktbewertungssystem zur Messung der Umweltleistung von Büroartikeln. In den vergangenen Jahren wurde das Ratingsystem aufgebaut, genehmigt und genutzt. Als Begründung werden drei Faktoren genannt: 1. der Verein funktioniere nicht ordnungsgemäß, um seine Ziele zu erreichen; 2. die Verwaltung des Vereins sei nicht mehr möglich; 3. es fehlen finanzielle Mittel. Es fehle das Engagement der Wiederverkäufer, das für das Projekt unabdingbar sei. "In der aktuellen Situation ist es unmöglich, den Verband und seine Ziele voranzutreiben", so Geschäftsführerin Anita Gunther-Singh. Die Geschäftsleitung ist jedoch fest davon überzeugt, dass das Sofea-Bewertungssystem eine zweite Chance verdient. Daher ist Sofea auf der Suche nach Interessenten für einen möglichen Methodentransfer. Zum 1. Juli wird das Büro in Venlo, Niederlande, und in Brüssel, Belgien, geschlossen. Sofea arbeitet mit Rechtsberatern zusammen, um sicherzustellen, dass die Auflösung gemäß den gesetzlichen Bestimmungen und Verfahren reibungslos verläuft. Alle Aktivitäten werden abgesagt und der Verein wird bis zum 31. August 2019 offiziell aufgelöst. Mitglieder von Sofea sind 3M, Alkor, Acco Brands, Adveo, Antalis, Colop, Fellowes, Lama, Maped, Pentel, Pilot, Stabilo, Tesa, Trodat und Victor Stationery.