Arnold Sigel verstorben

15.04.2019 09:15 | BOSS-Ticker Aktuell

Die Sigel Holding trauert um ihren ehemaligen Geschäftsführer und Gesellschafter Arnold Sigel, der im Alter von 90 Jahren verstarb. Arnold Sigel trat im Jahr 1953 als persönlich haftender Gesellschafter in die Geschäftsführung der Sigel Kommandit-Gesellschaft in Bäumenheim ein. An der Seite seines älteren Bruders Richard leitete er fortan die Firma, die aus einer Zweigstelle der Augsburger Druckerei Kieser hervorging. Unter Führung der Brüder Sigel entwickelte sich Sigel zu einem anerkannten Unternehmen in der Druckindustrie. Die Firma wuchs zu einem wichtigen Arbeitgeber in der Region Nordschwaben und ist mittlerweile eine national und international erfolgreiche Marke innovativer und designstarker Büroprodukte und smarter Prozesslösungen. Bis zu seinem 80. Lebensjahr, im Jahr 2007, blieb Arnold Sigel als geschäftsführender Gesellschafter in der Verantwortung der Sigel Holding GmbH. "Sein respektvoller und wertschätzender Umgang mit den Mitarbeitern galt stets als Garant für den Unternehmenserfolg. Mit seinem unermüdlichem Einsatz, dem großen Weitblick, seinem Mut und seiner Zielstrebigkeit hat er die Entwicklung seines Unternehmens maßgeblich beeinflusst und vorangetrieben", heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung.

Der Kunstliebhaber und Pferdenarr gründete 1965 den Reit- und Fahrverein Donauwörth und engagierte sich bei den Rotariern und im Aufsichtsrat der Raiffeisen-Volksbank Donauwörth. In seiner Eigenschaft als Bezirksvorsitzender gehörte Arnold Sigel der Vorstandschaft des Verbandes der Bayerischen Druckindustrie an. Er war ehrenamtlich als Arbeitsrichter tätig. Für seine Verdienste wurde Arnold Sigel die goldene Bürgermedaille der Gemeinde Mertingen verliehen und später sogar das Bundesverdienstkreuz am Bande.