UPM schließt 2018 mit Rekordergebnis ab

12.02.2019 08:30 | BOSS-Ticker Aktuell

Die Umsatzerlöse des finnischen Unternehmens stiegen 2018 um 5 % auf 483 Mio. Euro, das vergleichbare EBIT stieg um 17 % auf 513 Mio. Euro. Durch die Erhöhung der Verkaufspreise allen Geschäftsbereichen konnten die Auswirkungen höherer Inputkosten und ungünstiger Wechselkurse aufgefangen werden. "Trotz der zunehmend unsicheren globalen Wirtschaftslage gegen Ende des Jahres, hatten wir ein starkes viertes Quartal. Dieses Quartal war das 23. Quartal in Folge, in dem wir ein Ertragswachstum verzeichnen konnten. Unsere Umsatzerlöse stiegen um 6 % und unser vergleichbares EBIT stieg um 10 % auf 404 Mio. Euro", sagt Jussi Pesonen, President und CEO von UPM. Auch für 2019 erwarte man, dass die Umsatzentwicklung auf einem stabilen Niveau bleibe.